HOHLKUGELN AUS KUNSTSTOFF

Hohlkugeln aus Kunststoff. Sie sind ausgesprochen leicht und korrosionsfest.
Einsatzgebiete
Die Hohlkugeln aus Kunststoff finden als Schwimmerelemente Einsatz. Sie ermöglichen eine Verringerung der Verdampfung von Flüssigkeiten sowie der Emission von unerwünschten Dämpfen. Oftmals werden sie auch als Dekorelemente verwendet.
Tech. Bezeichnung
Gebr. Bezeichnung
Abkürzung
Molekularformel
Polyethylen hoher Dichte
Polyethylen hoher Dichte
HDPE
(C2H4)n
Polyethylen niedriger Dichte
Polyethylen niedriger Dichte
LDPE
(C2H4)n
Poly(propen)
Polypropylen
PP
(C3H6)n
Politetrafluoroetilene
Teflon
PTFE
(CF2-CF2)n
Polyvinylidenfluorid
Kynar, Hylar, Sygef
PVDF
(C2H2F2)n
Technische Merkmale / Erhältliche Durchmesser und Grade
Typ
Durchmesser (min/max)
Grado di precisione
Toleranzen
Toleranzen Max. Betriebstemp
ME
Anmerkungen
HDPE
6,350 - 150,000
III
±1 mm
80 / 176
[ºC] / [ºF]
Besonders geeignet für Außenanwendungen
LDPE
6,350 - 150,000
III
±1 mm
80 / 176
[ºC] / [ºF]
Besonders geeignet für Außenanwendungen
PP
6,350 - 150,000
III
±1 mm
110 / 230
[ºC] / [ºF]
Gute Korrosionsfestigkeit
PTFE
(CF2-CF2)n
III
±1 mm
250 / 482
[ºC] / [ºF]
Ausgezeichnete Korrosionsfestigkeit, ideal für Anwendungen bei hohen Temperaturen. Lieferbar auch in zu öffnender Ausführung.
PVDF
8,500 - 150,000
III
±1 mm
130 / 266
[ºC] / [ºF]
Besonders geeignet für Anwendungen bei hoher Temperatur
Revision n.7


Für weitere Informationen über unsere Produkte füllen Sie bitte das Formular aus

*Pflichtfelder